Bankenfusion in Regionalversammlungen vorgestellt

Dormagen/Monheim

Die Raiffeisenbank Rhein-Berg eG und die VR Bank eG haben Ihre Mitglieder bzw. Vertreter in den letzten Tagen zu jeweils drei regionalen Versammlungen eingeladen, um über den Fortschritt bei den Fusionsverhandlungen zu informieren.

Viele der Geladenen nutzten gerne die Möglichkeit, nach Knechtsteden, Norf und Zons bzw. Erkrath, Leichlingen und Monheim zu kommen. Sie bewiesen damit einmal mehr ihr großes Interesse an und ihre Verbundenheit mit ihrem Kreditinstitut, die in beiden Häusern traditionell weit über eine reine Kunde-Bank-Beziehung hinausgeht.  

Und auch wenn die Mitglieder schon früh schriftlich über die Planungen informiert wurden, waren die Regionalversammlungen doch eine willkommene Gelegenheit, sich rege über das Für und Wider der Fusion auszutauschen und sich noch einmal im persönlichen Gespräch die guten Gründe dafür erläutern zu lassen. Dazu zählen bekanntermaßen vor allem die Herausforderungen vor dem Hintergrund der langhaltenden Niedrigzinsphase, die zunehmenden Anforderungen an das Berichts- und Meldewesen unter dem Stichwort „Regulatorik“ sowie die enormen Herausforderungen unter der Überschrift „Megatrend Digitalisierung“.

Die Vorstände und Aufsichtsräte konnten insofern über den guten Fortschritt in der Fusions-Vorbereitung berichten, in die viele der Mitarbeiter beider Seiten eingebunden sind und so aktiv an der Gestaltung der neuen Bankorganisation und damit ihrer eigenen Arbeitsplätze teilhaben. Die vielen fundierten Fragen der Mitglieder konnten zufriedenstellend beantwortet und mögliche Bedenken, vor allem durch die verbindliche Zusage, wonach es fusionsbedingt weder zu Zweigstellenschließungen noch zu Personalfreisetzungen kommen wird, zerstreut werden.  

Am Ende durften die Vorstände beider Banken den Auftrag mitnehmen, die Arbeiten weiter voranzutreiben und den Beschluss „Pro Fusion“ in den Mitglieder- bzw. Vertreterversammlungen am 24. bzw. 31.05.2016 - dann hochoffiziell – vorzulegen. „Wir sind nach den Regionalversammlungen sehr zuversichtlich, dass die weit überwiegende Zahl der Mitglieder dieser zukunftsweisenden Entscheidung positiv gegenübersteht, so dass wir im Mai auf eine klare und eindeutige Mehrheit für die Fusion hoffen dürfen.“

Raiffeisenbank Rhein-Berg eG                       VR Bank eG
Monheim                                                    Dormagen