Vertreterversammlung 2015

Vorstand und Aufsichtsrat der VR Bank eG

Dormagen. Pünktlich um 19:30 Uhr eröffnete der Aufsichtsratsvorsitzende der VR Bank eG, Peter-Olaf Hoffmann, die diesjährige Vertreterversammlung der VR Bank eG im Schützenhaus in Dormagen und begrüßte die insgesamt fast 300 Gäste, darunter auch die 136 offiziellen Vertreter der 11.658 Mitglieder der Bank.

Seinen anschließenden obligatorischen Bericht über das Geschäftsjahr 2014 verband der Vorstandsvorsitzende Theodor Siebers mit einem Exkurs zur aktuellen Zinssituation und deren Auswirkungen auf die zukünftige Ertragslage der Banken. Siebers sicherte zu, dass die Bank auch zukünftig an ihrer erfolgreichen Strategie festhalten wird, ihr breit gefächertes Dienstleistungsangebot eng an den Kundenbedürfnissen auszurichten. Er freute sich in diesem Zusammenhang darüber, die kurzfristige Erweiterung der Produktpalette um ein neu entwickeltes Bezahlverfahren ankündigen zu können. Händler wie Verbraucher wird damit zukünftig ein preiswertes und sicheres Bezahlen im Internet ermöglicht. Neben Kostenvorteilen wird vor allem auf ausreichenden Schutz der persönlichen Daten der Kunden geachtet.  

Die präsentierten Zahlen zur Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der VR Bank eG, der detaillierte Bericht des Aufsichtsratsvorsitzenden über die intensive und anspruchsvolle Arbeit des Gremiums sowie die Bestätigung der ordnungsgemäßen Geschäftsführung durch den Prüfungsverband überzeugten die Versammlung, so dass der Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand nichts im Wege stand. 

Als eindeutiger Vertrauensbeweis darf auch die mit großer Mehrheit beschlossene Wiederwahl der turnusgemäß ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieder Nobis und Hoffmann gewertet werden.
P.-O. Hoffmann bzw. W. Schlömer wurden in der anschließenden konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates dann auch in ihren Funktionen als Vorsitzender bzw. stellvertretender Vorsitzender erneut einstimmig bestätigt.

Einstimmig wiedergewählt wurden auch die drei zur Wahl stehenden Mitglieder des Spendenbeirates der Bank, Claudia Dammer-Lenzen (Norf), Sabrina Wolff (Rommerskirchen) und Helmut Röder (Dormagen). Die erfolgreiche Arbeit des Beirates in 2014 war zuvor vom Vorsitzenden des Gremiums, dem Norfer Rechtsanwalt Norbert Wardin, ausführlich vorgestellt worden.

Ebenso einstimmig beschlossen die Vertreter am Ende, dem Gewinnverwendungsvorschlag zu folgen, so dass der Auszahlung der 6 %igen Dividende nichts mehr im Wege steht.

Die schon traditionelle Ehrung besonders langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen der Vertreterversammlung konnte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Bank, W. Schlömer, diesmal mit der Auszeichnung einer noch sehr jungen Kollegin verbinden. Frau Annabelle Maass, die im Wege eines dualen Ausbildungsweges bei der VR Bank eG den Bachelor-Titel  anstrebt, war 2014 zunächst von der IHK als jahrgangsbeste Auszubildende und nun auch von der genossenschaftlichen Akademie in Forsbach zur Jahrgangsbesten.